TTV >

 Der Thüringer Tennis-Verband e.V. trauert um Rainer Pechstein

Rainer Pechstein, der Vorsitzende des TC Schwarz-Weiß 1913 Bad Salzungen e.V., ist am 18. August 2023 im Alter von 68 Jahren von uns gegangen.

Nachruf des TC Schwarz-Weiß 1913 Bad Salzungen e.V.:

“In liebevoller Erinnerung ehren wir Rainer, der sein Herz und seine Seele dem Tennisverein gewidmet hat. Seine Opferbereitschaft und unermüdliche Arbeit als Präsident sowie selbstloser & leidenschaftlicher Trainer haben den Verein geprägt und vorangebracht.

Seine Anleitung und sein Engagement, die vielen Lebensstunden, die er investierte, haben nicht nur Spieler geformt, sondern auch Freundschaften gefördert und eine enge Gemeinschaft geschaffen. Rainers warmes Lächeln wird schmerzlich vermisst werden, ebenso wie sein herzliches Wesen.

Während wir seine Abwesenheit betrauern, wird sein Vermächtnis in den Schlägen und Bewegungen vieler Spieler fortbestehen. In unserer Trauer erinnern wir uns an die Momente, die er mit uns geteilt hat. Ruhe in Frieden, lieber Rainer.

Dein Erbe wird weiterleben.”

Der Thüringer Tennis-Verband e.V. wird Rainer Pechstein ein ehrendes Andenken bewahren.

* 2. Mai 1955 † 18. August 2023
TTV >

 TTV-Vorstandsturnier beim TC 1990 Apolda e.V.

Auf Wunsch der teilnehmenden Vorstände im vergangenen Jahr fand auch 2023 das Vorstandsturnier des TTV wieder im Spätsommer unter freiem Himmel statt. Bei bestem Tenniswetter fanden sich am Sonntag, 10.09.2023 Vertreter von fünf TTV-Mitgliedsvereinen mit dem TTV-Präsidium und der TTV-Geschäftsstelle auf der Tennisanlage des TC Apolda 1990 e.V. ein.

Das TTV-Präsidium informierte zu Beginn über aktuelle Geschehen und Themen, die auch auf reges Interesse und Diskussionsbeiträge der Teilnehmer trafen. Besonders angeregt fand der Austausch in Anbetracht geplanter Sanierungen und Weiterentwicklungen der Sportanlagen und Tennisplätze auf den Tennisanlagen Thüringens statt.

Anschließend wurde dann in gemischten und wechselnden Doppeln ausgiebig um den Tagessieg gekämpft. Turniersiegerin wurde Antonia Stachelroth (1. Platz, TC Apolda 1990 e.V.), die seit 01. September ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TTV absolviert, vor Holger Tittelbach (2. Platz, USV Jena e.V.), TTV-Geschäftsstellenmitarbeiterin Christine Junge-Ilges (3. Platz, Erfurter TC RW e.V.), Christina Suchlich (3. Platz, Racket Sports Jena e.V.) und Peter Jochmann (3. Platz, ETC Victoria Jena e.V.), vgl. anliegende Fotos.

Trotz der in diesem Jahr etwas geringeren Teilnehmerzahl waren sich alle einig das Turnier in dieser Form auch 2024 wieder durchzuführen um in diesem Rahmen die Möglichkeit zum Gedanken- und Informationsaustausch und gemütlichen Beisammensein inklusive Tennisspiel zu haben.

Der TTV bedankt sich bei allen teilnehmenden Vereinsvertretern sowie dem TC 1990 Apolda e.V. für die Zurverfügungstellung seiner Tennisanlage.

v.l.n.r.: Peter Jochamnn, Christina Suchlich, Christine Junge-Ilges, Antonia Stachelroth und Holger Tittelbach

Zur Freude der Teilnehmer gab es am Ende des TTV-Vorstandsturniers noch ein 1-Satz-Match der Trainer Sören Werner und Konradin Suchlich gegen die Kaderspielerinnen Antonia Stachelroth und Christine Junge-Ilges, das die Trainer am Ende (noch) knapp mit 6:4 für sich entscheiden konnten.
TTV >

 Veröffentlichung der endgültigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24

Sehr geehrte Damen und Herren,

die endgültigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24 wurden erstellt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

endgültige Spielansetzungen

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der vorläufigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vorläufigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24 wurden erstellt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

vorläufige Spielansetzungen

Die Veröffentlichung der endgültigen Spielansetzungen erfolgt bis zum 15.09.2023.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der endgültigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24

Sehr geehrte Damen und Herren,

die endgültigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24 sind erfolgt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

endgültige Staffeleinteilungen

Die Veröffentlichung der vorläufigen Spielansetzungen erfolgt voraussichtlich bis zum 08.09.2023.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der vorläufigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vorläufigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2023/24 sind erfolgt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

vorläufige Staffeleinteilungen (Änderungen vorbehalten)

Die Veröffentlichung der endgültigen Staffeleinteilungen erfolgt bis zum 31.08.2023.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Tennisverein 1920 e.V. Ilmenau feiert 100-jähriges Vereinsjubiläum

Liebe Tennisfreunde,

Am 9.9.2023 kann der Tennisverein 1920 e.V. Ilmenau endlich die 100-Jahr-Feier ausrichten.

Für diesen Tag sind zahlreiche Aktivitäten geplant:

  • Am Vormittag wollen wir auf der Anlage unsere aktiven Kinder präsentieren und auch neuen Kindern und Jugendlichen aus dem Umland die Möglichkeit geben, im Schnupperkurs das Tennis zu entdecken.
  • Am Nachmittag planen wir ein Get Together mit ehemaligen Vereinsmitgliedern und einen Showkampf unserer Besten gegen herausragende Tennisspieler aus der Thüringer Rangliste.
  • Am Abend wollen wir zusammen mit Freunden und Unterstützern das Jubiläum mit Live-Musik von „Voice’n Fun“ und Showeinlagen des Tanzzentrums „inTakt“ feiern und auf die 100-jährige Geschichte zurückblicken.

Das Tennisfest auf der Anlage ist kostenfrei. Die Karten für den Tennisball kosten 35 Euro inklusive Büffet, Musik und Showeinlagen.

Ausführliche Informationen findet ihr unter https://tennisverein-ilmenau.de   

Wir freuen uns, mit Euch zu feiern!

Bericht: Prof. Vesko Detschew im Namen des Vorstands des TV 1920 Ilmenau

TTV >

 Ausbildungsinformation | Kombinierte Schiedsrichterausbildung vom 15.-17.09.2023

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Thüringer Tennis-Verband e.V. bietet vom 15.-17.09.2023 wieder eine kombinierte Schiedsrichterausbildung (B-Oberschiedsrichter + C-Stuhlschiedsrichter) an.

Die Ausbildung findet im Haus des Thüringer Sports des Landessportbundes Thüringen e.V. in Erfurt statt – parallel zu den 5. Steigerwald Open beim Erfurter Tennis-Club Rot-Weiß e.V.

Alle Informationen zu der Ausbildung erhalten Sie HIER.

Für Rückfragen zur Ausbildung steht Ihnen Maxim Vorwerg (Referent für Regelkunde und Schiedsrichterwesen) oder die TTV-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Thüringer Landesmeisterschaften im Doppel & Mixed der Damen und Herren & Seniorinnen und Senioren vom 26.08 bis 27.08.2023

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf diesem Wege auf die Thüringer Landesmeisterschaften im Doppel & Mixed der Damen und Herren & Seniorinnen und Senioren aufmerksam machen. Die Thüringer Landesmeisterschaften im Doppel & Mixed der Damen und Herren & Seniorinnen und Senioren finden an folgenden Termin statt:

26.08. – 27.08.2023 Thüringer Landesmeisterschaften im Doppel und Mixed beim TC 1990 Apolda e.V.

Alle Informationen zu den Meisterschaften finden Sie auf der verlinkten Turnierhomepage.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Deutscher Tennis Bund beschließt Strukturreform

Der Deutsche Tennis Bund (DTB) geht mit einer richtungsweisenden Entscheidung in die Zukunft. Im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag in Hamburg votierten Vertreter der 17 Landesverbände einstimmig und damit mit mehr als der benötigten Zweidrittelmehrheit für eine umfassende Reform der DTB-Strukturen.

Die verabschiedete Strukturreform, für die eine Satzungsänderung des DTB erforderlich ist, sieht im Kern die Einführung eines hauptamtlichen Vorstandes vor, der fortan in der Gesamtverantwortung steht. Das ehrenamtliche Präsidium bestimmt künftig die Zusammensetzung des Vorstandes und fungiert in neuer Rolle als Aufsichtsratsgremium. Der Bundesrat mit Vertretern der 17 Landesverbände ist als Beratungsgremium des Präsidiums in die Struktur eingebunden. Das oberste Beschlussorgan bleibt weiterhin die Mitgliederversammlung, die sich ebenfalls aus Vertretern der Landesverbände zusammensetzt.

„Die Modernisierung der DTB-Strukturen ist eine der bedeutendsten Reformen seit Bestehen des Verbandes. Durch diese Reform setzten wir den eingeschlagenen Kurs für eine Stärkung des Hauptamtes und eine Entlastung des Ehrenamtes konsequent fort. Wir sind überzeugt, dass wir so die Voraussetzungen für mehr Effizienz und Professionalisierung innerhalb des Verbandes schaffen und damit die Grundlagen, um den Tennissport in Deutschland in eine moderne Zukunft zu führen“, so DTB-Präsident Dietloff von Arnim.

Die Eckpfeiler der neuen Struktur wurden in den zurückliegenden Jahren in regelmäßiger Abstimmung zwischen DTB und Landesverbänden erarbeitet. Zielsetzung ist es schon bei der Mitgliederversammlung im November die Wahlen des Präsidiums auf Basis der neuen Struktur durchzuführen.
Beratungen über alternative Finanzierungsmodelle sowie die Konzeption tennis.de PLUS wurden fortgeführt. Ergebnisse wurden noch nicht abgestimmt. Sie wurden in die zuständigen Gremien zur weiteren Ausarbeitung gegeben und stehen demnächst zur Abstimmung.

Quelle: PM DTB vom 23.07.2023

TTV >

 Erfolgreiche Durchführung der Thüringer Landesmeisterschaften U12 und U18 in Jena

Am Wochenende vor den Sommerferien wurden die letzten Einzelmeisterschaften des Sommers ausgetragen und weitere Doppeltitel vergeben.

Auf der Tennisanlage der Abteilung Tennis des USV Jena e.V. fanden vom 30.06.-02.07.2023 die Thüringer Landesmeisterschaften U12 und U18 statt. Insgesamt spielten knapp 50 Thüringer Talente im Alter von 9 bis 18 Jahren in sieben Konkurrenzen um Titel und Platzierungen.

In der Vierergruppe der Mädchen U12 gewann erneut Penelope Pari Oelsner (TC Weimar) alle ihre Matches überzeugend und wurde Erste. Die Jüngste des Feldes Roya Reeder (Erfurter TC RW) sicherte sich den Vize-Titel vor Luise Rulofs (USV Jena) und Livia Hölting (TC Erfurt 93)

Bild Siegerehrung U12 Einzel v.l.n.r.: Penelope Pari Oelsner, Roya Reeder, Luise Rulofs und Livia Hölting

Bei den Jungen U12 trafen im Finale Makar Kotenkov (TC im TSV Zella-Mehlis) und Raphael Konschak (TC Nordhausen) aufeinander. Raphael gewann, wie im Winter, mit 6:3 6:2 und wurde Landesmeister. Dritte wurden Cid Jicha (TC im TSV Zella-Mehlis) und Marlon Pape (TC 1990 Apolda).
Die vier Halbfinalisten des Einzels standen sich im Doppelfinale wieder gegenüber. Im umkämpften Zweisatzspiel setzten sich Makar und Cid gegen Raphael und Marlon mit 6:4 6:4 durch. Dritte wurden die Paarungen Lasse Frauendorf/ Henry Reimitz (TC Erfurt 93/ TC Schmölln) und Moritz Buchwald/ August Montag (TC Erfurt 93/ Erfurter TC RW).
Im Nebenrundenfinale bezwang August seinen Doppelpartner Moritz im Match-Tiebreak.

Bild Siegerehrung U12 Einzel v.l.n.r.: Raphael Konschak, Marlon Pape, Makar Kotenkov und Cid Jicha
Bild Siegerehrung U12 Doppel v.l.n.r.: Marlon Pape, Raphael Konschak, Cid Jicha und Makar Kotenkov

Erstmals zur Landesmeisterin krönte sich Rio List (Erfurter TC RW). Im Halbfinale bezwang sie die Favoritin Annika Meisel (Erfurter TC RW) 7:5 6:1. Annikas Schwester Elina Meisel (Erfurter TC RW) unterlag im anderen Halbfinale Emma Schwarzburg (Erfurter TC RW) in drei Sätzen mit 6:2 1:6 4:6. Emma konnte zum Finale nicht mehr antreten und wurde damit Vizemeisterin.
Die beiden Jenaerinnen Rio List und Marieke Hesse (Erfurter TC RW/ USV Jena) gewannen ungefährdet den Doppeltitel der U18 weiblich im Finale mit 6:1 6:1 gegen Lara Heinrich und Filia Mohring (Erfurter TC RW/ USV Jena). Dritte wurden Eleni Kyriakidi/ Clara Schulze (beide USV Jena) und Greta Peckruhn/ Philine Polzer (beide USV Jena).
Marieke gewann die Nebenrunde im Finale mit 6:2 6:0 gegen Filia.

Bild Siegerehrung U18 Einzel v.l.n.r.: Elina Meisel, Emma Schwarzburg, Rio List und Annika Meisel
Bild Siegerehrung U18 Doppel v.l.n.r.: Rio List, Marieke Hesse, Filia Mohring und Lara Heinrich

In der Konkurrenz U18 männlich wiederholte Fiete Lorenz (Erfurter TC RW) seinen Titelgewinn aus dem Sommer 2022. Er besiegte im Finale Maddox Schrickel (TC Ruhla) deutlich mit 6:1 6:0. Dritte wurden Filip Cernak (TC Ruhla) und Nikita Brehm (Erfurter TC RW), die in den vereinsinternen Halbfinals jeweils in zwei Sätzen unterlagen. Der topgesetzte Michal Cernak (TC Ruhla) musste im Viertelfinale im Spiel gegen seinen Bruder Filip verletzungsbedingt aufgeben.
In einem gutklassigen Doppelfinale gewannen Michal und Maddox mit 7:6 6:3 gegen Fiete und Nikita.
Die Nebenrunde gewann Nils Herrmann (TC Mühlhausen) im Finale nach Rückzug von Raul Burca (USV Jena).

Bild Siegerehrung U18 Einzel v.l.n.r.: Maddox Schrickel, Fiete Lorenz, Nikita Brehm und Filip Cernak
Bild Siegerehrung U18 Doppel v.l.n.r.: Michal Cernak, Maddox Schrickel, Nikita Brehm und Fiete Lorenz

Dank gilt dem USV Jena e.V. für die gewohnt vorbildliche Ausrichtung der Meisterschaften sowie dem Oberschiedsrichter Maxim Vorwerg für die umsichtige Leitung des Turniers.

Ergbnisse U12 | Ergebnisse U18

TTV >

 Thüringer Landesmeisterschaften 2023 der U12 und U18

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf diesem Wege auf die Termine und Turnierinformationen der diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften der U12 und U18 aufmerksam machen. Die Thüringer Landesmeisterschaften der U12 und U18 finden an folgenden Terminen statt:

30.06. – 02.07.2023 Thüringer Landesmeisterschaften der U12 beim USV Jena e.V.
30.06. – 02.07.2023 Thüringer Landesmeisterschaften der U18 beim USV Jena e.V.

Alle Informationen zu den beiden Meisterschaften finden Sie auf den jeweils verlinkten Turnierhomepages.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Thüringer Landesmeisterschaften der U14 – Marieke Hesse und Filip Cernak siegen im Einzel

Im Rahmen der zentralen Thüringer Landesmeisterschaften waren es die Sportler/innen der Altersklasse U14, die auf den Meisten Anlagen ihre Matches bestritten. Aufgrund der erfreulich hohen Meldeanzahl von 11 Mädchen und 21 Jungen wurden die Vorrundenmatches nicht nur auf der Hauptanlage des TC Tiergarten Erfurt – sondern auch beim TC Erfurt 93 – ausgetragen. Für die Spiele am Sonntag zogen die Finalist/innen dann zum Erfurter Tennis-Club Rot-Weiß.

Marieke Hesse (USV Jena) unterstrich ihre Favoritenrolle eindrucksvoll und gab in ihren zwei Matches zum Titelgewinn nur insgesamt drei Spiele ab. Wie schon bei den Hallenlandesmeisterschaften im vergangenen Winter stand ihr im Finale die zwei Jahre jüngere Penelope Pari Oelsner (TC Weimar 1912) gegenüber. Penelope hatte jedoch beim 6:0 6:1 Finalsieg von Marieke das Nachsehen und wurde Zweite. Die dritten Plätze belegten Glenda Fromboluti (TV „Am Saalebogen“ Rudolstadt) und Linn Hedler (Erfurter TC RW). Eleni Kyriakidi (USV Jena) gewann die Nebenrunde.

v.l.n.r.: Linn Hedler und Marieke Hesse

In der männlichen Konkurrenz spielte sich Filip Cernak (TC im TSV Zella-Mehlis) souverän bis in das Endspiel in dem er erneut Nils Herrmann (TC Mühlhausen) gegenüberstand. Nils hatte in seinem Halbfinale Raphael Konschak (TC Nordhausen) mit 6:1 7:6 besiegt, während Filip 6:0 6:1 gegen Hannes Knechtel (TC Altenburg) gewann. Im Finale behielt Filip nach einem umkämpften Start mit 6:4 6:2 die Oberhand. Die Nebenrunde gewann Daniel Brehm (TC Weimar 1912).

v.l.n.r.: Nils Herrmann, Hannes Knechtel, Raphael Konschak und Filip Cernak
v.l.n.r.: Marlon Pape und Daniel Brehm

Aufgrund von sieben gemeldeten Doppel konnte im männlichen Bereich auch eine Doppelkonkurrenz ausgespielt werden. Im Finale standen sich die vier Halbfinalisten der Einzel-Konkurrenz erneut gegenüber. Filip Cernak / Nils Herrmann besiegten in diesem Hannes Knechtel / Raphael Konschak mit 6:4 6:1. Die dritten Plätze erreichten Makar Kotenkov / Cid Jicha (beide TC im TSV Zella-Mehlis) und Raul Burca / Til Süße (beide USV Jena).

v.l.n.r.: Raphael Konschak, Hannes Knechtel, Nils Herrmann und Filip Cernak

Dank gilt dem verantwortlichen Oberschiedsrichter der U14 Robert Neuse, sowie insbesondere dem ausrichtenden Verein der Hauptanlage TC Tiergarten Erfurt und allen ehrenamtlichen Helfern.

Ergebnisse

TTV >

 6. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25 – Jana Boger und Thomas Müller gewinnen die Titel

Zum bereits sechsten Mal wurden zeitgleich zu den Thüringer Landesmeisterschaften der Damen und Herren die Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25 ausgetragen. Vor Allem im Herren-Bereich erfreute sich dieses Format wieder großer Beliebtheit. Mit 29 Herren war dieses Feld das Teilnehmerstärkste des zentralen Landesmeisterschaftswochenendes. Dazu kamen sechs Damen, die in Gruppenphase und Endrunde ebenfalls auf der Hauptanlage des TC Optimus Erfurt um LK-Punkte und den Titel kämpften.

Bei den Damen setzte sich Jana Boger (SV Sömmerda) gegen die jüngere Konkurrenz durch und wurde Thüringer LK-Meisterin. Im knappen Finale behielt sie mit 6:4 6:7 10:7 gegen Ilva Hölting (TC Erfurt 93) die Oberhand. Dritte wurden Julia Messner und Leticia Bork (beide TC Optimus Erfurt).

v.l.n.r.: Cora Zöllner (OSR), Ilva Hölting, Jana Boger und Nancy Stachelroth (OSR)

Ähnlich eng und umkämpft ging es bei den Herren zu. Beide Halbfinalspiele und auch das Finale wurden erst im Match-Tiebreak entschieden. Thomas Müller (TC Optimus Erfurt) gewann 6:1 4:6 11:9 gegen Benjamin Stodd (TC Weimar 1912). Der neue LK-Meister Thomas Müller hatte zuvor im Halbfinale 6:1 0:6 10:3 gegen David Jurica (TC Optimus Erfurt) gewonnen. David Jurica und Robert Gertenbach (USV Jena) wurden Dritte. Robert Gertenbach unterlag Benjmin Stodd mit 6:3 1:6 8:10. Martin Lassak (TC Weimar 1912) gewann die Nebenrunde 6:2 1:6 10:7 gegen Emil Maier (USV Jena).

v.l.n.r.: Cora Zöllner (OSR), David Jurica, Benjamin Stodd, Thomas Müller und Nancy Stachelroth (OSR)

Nancy Stachelroth leitete die Matches des Turniers gewohnt umsichtig. Dank gilt ebenfalls dem TC Optimus Erfurt auf dessen Anlage die Meisten Matches der 6. Thüringer LK-Meisterschaften stattfanden.

Ergebnisse

TTV >

 Michel Hopp zum siebten Mal Thüringer Landesmeister – Stella Wiesemann gewinnt bei den Damen

Michel Hopp war am Wochenende erneut bei den Thüringer Landesmeisterschaften der Damen und Herren nicht zu stoppen. Der 24 Jahre alte Erfurter dominierte die Konkurrenz, gab keinen Satz ab und holte zum siebten Mal in Serie den Titel auf Sand. Michel, der durch zahlreiche Erfolge bei internationalen Turnieren derzeit auf Position 71 der deutschen Rangliste geführt wird und in der Ostliga für den TC Ruhla 92 aufschlägt, setzte sich am Sonntag im Finale klar mit 6:4, 6:4 gegen den aus dem bayerischen Burgkunstadt und für Ruhla aufschlagenden Noah Schmiedel durch.

„Die harte Arbeit der letzten Monate hat sich ausgezahlt. Trotzdem muss man es erst einmal schaffen wieder den Titel zu holen. Ich habe seit Ende März jedes Wochenende ein Turnier gespielt. Meine Formkurve zeigt weiter nach oben und die Fortschritte sind sichtbar“, zeigte sich Hopp recht zufrieden.

Durch ein 6:0, 6:0 gegen den Eisenacher Daniel Hlawatschek, ein 6:0, 6:1 gegen John Dick Fleming (USV Jena) sowie einen 6:1, 6:3-Sieg im Halbfinale gegen seinen Ruhlaer Teamgefährten Jonathan Roth hatte Thüringens derzeit bester Spieler das Endspiel erreicht. Schmiedel war durch einen knappen 5:7, 6:4, 6:4-Halbfinalerfolg gegen Sandro Meinzer vom TC Optimus Erfurt ins Finale eingezogen. Sandro hatte zuvor im Viertelfinale in einem spannenden Match Philipp Sikorski (TC Ruhla 92) mit 6:7, 6:4, 7:6 niedergerungen.

v.l.n.r.: Noah Schmiedel und Michel Hopp

Bei den Frauen holte Vorjahressiegerin Stella Wiesemann vom Regionalligisten Erfurter TC Rot-Weiß erneut den Titel. In einem gutklassischen Endspiel über fast 2,5 Stunden gewann die 21-Jährige derzeitige 98. der deutschen Rangliste gegen ihre um 14 Ranglistenplätze bessere Mannschaftsgefährtin Elisabeth Junge-Ilges mit 3:6, 6:4, 6:4.

„Es war für mich wichtig, dass ich meinen Vorjahressieg bestätigen konnte, obwohl das Match ziemlich eng war. Es war mein erstes Sandplatzturnier diese Saison. Ich bin erst seit zwei Wochen wieder aus den USA zurück, wo ich College-Tennis auf Hartplatz spiele und gerade meinen Bachelor in Marketing mache. Nun bleibe ich in den Semesterferien noch bis Mitte August hier und freue mich den Erfurter TC Rot-Weiß in der Regionalliga zu verstärken“, zeigte sich Stella zufrieden.

Auch die dritten Plätze gingen an Rot-Weiß-Spielerinnen. Die wieder erstarkte Gina Isabell Trautvetter musste sich im Halbfinale der späteren Zweiten mit 3:6, 5:7 beugen. Gina hatte sich zuvor im Viertelfinale mit 6:3, 6:4 gegen Christine Junge-Ilges durchgesetzt. Lena Gölz hatte das zweite Halbfinale gegen die alte und neue Titelträgerin mit 0:6, 4:6. verloren.

v.l.n.r.: Lena Gölz, Gina Isabell Trautvetter, Elisabeth Junge-Ilges und Stella Wiesemann

Sieger der Nebenrunde wurde Michal Emanuel Cernak (TC Ruhla 92) durch einen 6:0, 6:3-Endspielerfolg gegen Roberto Tran Duc Dung (TC Optimus Erfurt).

Michal Emanuel Cernak

Bei den Damen setzte sich in einem Erfurter Rot-Weiß-Duell Rio List mit 6:2, 6:4 gegen Anne Kerst, die zuvor gegen Antonia Wolf (TC im TSV Zella-Mehlis) mit 1:6, 6:4, 10:6 bezwungen hatte, durch.

v.l.n.r.: Rio List und Anne Kerst

TTV-Vize-Präsidentin Claudia Blechschmidt dankte bei der Siegerehrung allen Aktiven für die gezeigten Leistungen und ihre Fairness. Der Dank galt auch der umsichtigen Turnierleitung um Oberschiedsrichter Maxim Vorwerk und Leon Lammel sowie dem Organisationsteam des Erfurter TC Rot-Weiß.

Der Thüringer Tennis-Verband (TTV) hatte erstmalig die Landesmeisterschaften in den Konkurrenzen der Damen und Herren, der U14, der Senioren und die LK-Meisterschaften zentral auf den vier Erfurter Anlagen beim Erfurter TC Rot-Weiß, dem TC Erfurt 93, dem TC Optimus Erfurt und dem TC Tiergarten Erfurt ausgetragen sowie am Samstagabend eine Players Night veranstaltet. „Dies kam bei allen Aktiven, Betreuern und den Organisatoren gut an, freute sich TTV-Präsident Wulf Danker. Nun sollte gemeinsam mit den Thüringer Vereinen überlegt und diskutiert werden, ob dieses Modell auch zukünftig zur Anwendung kommen kann.“

Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

Ergebnisse | Bericht Thüringer Allgemeine