TTV >

 Veröffentlichung der endgültigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23

Sehr geehrte Damen und Herren,

die endgültigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23 wurden erstellt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

endgültige Spielansetzungen

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der vorläufigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vorläufigen Spielansetzungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23 wurden erstellt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

vorläufige Spielansetzungen

Die Veröffentlichung der endgültigen Spielansetzungen erfolgt bis zum 15.09.2022.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der endgültigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23

Sehr geehrte Damen und Herren,

die endgültigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23 sind erfolgt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

endgültige Staffeleinteilungen

Die Veröffentlichung der vorläufigen Spielansetzungen erfolgt voraussichtlich bis zum 07.09.2022.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Veröffentlichung der vorläufigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vorläufigen Staffeleinteilungen für die Winterpunktspielsaison 2022/23 sind erfolgt und können nachfolgend von Ihnen eingesehen werden.

vorläufige Staffeleinteilungen (Änderungen vorbehalten)

Die Veröffentlichung der endgültigen Staffeleinteilungen erfolgt bis zum 31.08.2022.

Für Rückfragen stehen Ihnen die zuständigen Spielleiter oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Davis Cup Finals vom 13. bis 18. September in Hamburg: Club Challenge 2022

Wer mit den meisten Vereinsmitgliedern im September zum Davis Cup nach Hamburg kommt, kann richtig abräumen. Jetzt an der Club Challenge teilnehmen, Gratis-Tickets sichern und ein Showtraining mit Mischa Zverev gewinnen.

Wenn vom 13. bis 18. September am Hamburger Rothenbaum Davis Cup gespielt wird und Deutschland, Frankreich, Australien und Belgien in Gruppe C der Davis Cup-Finals aufeinandertreffen, willst du mit deinem Tennisverein unbedingt dabei sein? Dann solltest du an der Club Challenge 2022 teilnehmen!

„Davis Cup in Hamburg ist ein besonderes Event. In meiner Heimatstadt für mein Land zu spielen wird ein einzigartiges Erlebnis werden. Wir empfangen die besten Spieler aus Frankreich, Belgien und Australien und ich freue mich auf tolle Matches. Die Reha verläuft nach Plan, und ich kann es kaum erwarten, endlich vor heimischem Publikum aufzuschlagen”, so der aktuell beste deutsche Tennisspieler Alexander Zverev.

Motiviere so viele Vereinsmitglieder wie möglich und feuert als Verein die Auswahl von Teamkapitän Michael Kohlmann an. Die Clubs, die die meisten Fans mitbringen, werden belohnt.

Was gibt es zu gewinnen?

Platz 1: Showtraining mit Mischa Zverev auf dem Center Court
Platz 2: Meet & Greet mit dem deutschen Davis Cup-Doppel, Bälle und ein Fanshirt für jedes Mitglied
Platz 3: Essen und ein Getränk pro Vereinsmitglied
Platz 4 und 5: Beim Mannschaftstraining des deutschen Davis Cup-Teams zusehen

Aktion 5+1

Beim Kauf von fünf Tickets erhaltet ihr jeweils das sechste Ticket gratis dazu. Die Rabatt-Aktion beinhaltet ein Vorverkaufsrecht und läuft noch bis 31. August 2022. Das Vorverkaufsrecht betrifft bereits die Einzelkarten, die du dir zwei Wochen vor regulärem Verkaufsstart sichern kannst.

Hier geht es zum Ticketshop.

  • wähle im Shop die Sonderaktion Davis Cup 2022
  • DTB-Club Aktion-Aktionscode ClubAktion eingeben
  • gewünschte Anzahl an Tickets erwerben (jedes sechste Ticket gibt es gratis!)
  • Achtung: Im Kundendatensatz beim Feld Firma unbedingt den eigenen Verein eingeben. Sonst können die Ticketkäufe nicht zugeordnet werden und sie gelten nicht für das Gewinnspiel

TTV >

 Tennis-Verein 1920 e.V. Ilmenau erhält höchste staatliche Auszeichnung für Sportvereine in Deutschland

Der Tennis-Verein 1920 e.V. Ilmenau wurde bei einer Festveranstaltung des Landessportbund Thüringen e.V. (LSB) mit der Sportplakette des Bundespräsidenten als Auszeichnung für die in langjährigem Wirken erworbenen besonderen Verdienste um die Pflege und Entwicklung des Sports und aus Anlass des 100-jährigen Gründungsjubiläums ausgezeichnet. Der Vereinsvorsitzende Prof. Vesko Detschew nahm die Auszeichnung aus den Händen des Thüringer Ministers für Bildung, Jugend und Sport Helmut Holter und des Präsidenten des LSB Thüringen Prof. Stefan Hügel entgegen. Die corona-bedingt mehrfach verschobene 100-Jahr-Feier soll im September 2023 nachgeholt werden.

Das Präsidium und die Geschäftsführung des Thüringer Tennis-Verbandes e.V. gratulieren dem Tennis-Verein 1920 e.V. Ilmenau recht herzlich zu dieser Auszeichnung.

TTV >

 Acht Thüringer Landesmeistertitel im Einzel und Doppel wurden am Wochenende bei den Thüringer Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren vergeben

Am vergangenen Wochenende wurden beim TC 1990 Apolda die Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren ausgetragen. Insgesamt 47 Spieler/innen kämpften um die Landesmeistertitel in insgesamt acht Konkurrenzen:

In der Dreiergruppe der Damen 50 gewann Carola Schnerneck (TC 1990 Apolda) das entscheidende vereinsinterne Gruppenspiel um den Titel gegen Silke Hanemann (TC 1990 Apolda) mit 6:4 6:3.

Im stark besetzten 16er Feld der Altersklasse Herren 30 konnte Marco Lorenz (Erfurter TC RW) im Halbfinale seinen Teamkollegen aus der Herren 30 Ostliga-Mannschaft Kevin Reeder (Erfurter TC RW) mit 6:3 1:6 10:8 besiegen und traf im Finale auf den für den TC 1990 Apolda startenden Weimarer Daniel Scheler. Daniel Scheler hatte im Halbfinale den an zwei gesetzten Michael Schäge (TSV 09 Arnstadt) mit 6:4 2:6 10:7 besiegt. Das Finale entschied Marco Lorenz deutlich mit 6:0 6:3 gegen Danie Scheler für sich und krönte sich somit zum Thüringer Landesmeister der Herren 30. Nebenrundensieger wurde Jörg Wulff (TC BW Greiz).

Acht Herren spielten in einer Raste um den Titelgewinn der Herren 40. Tom Schilling (TC Altenburg) gelang es im Halbfinale den Topgesetzten Sascha Mäder (TC Weimar 1912) mit 6:4 2:6 10:6 zu besiegen. Im Finale traf er auf Stephan Roth (Erfurter TC RW). Dieser hatte im Halbfinale mit Sebastian Günther (TC Altenburg) einen weiteren Altenburger mit 6:2 6:1 geschlagen. Den Titel gewann Stephan Roth durch einen überzeugenden 6:3 6:2 Erfolg über Tom Schilling der damit Vize-Landesmeister wurde. Die Nebenrunde gewann Marc Kümmerling (TC Optimus Erfurt) durch ein 6:2 6:2 über Florian Hoffmann (TC 1990 Apolda).

In der Vierergruppe der Herren 50 ging es eng und umkämpft zu. Mario Kolbe (TC Altenburg) konnte Andreas Röhrich (Erfurter TC RW) mit 6:1 6:3 und Torsten Zeh (TC Weimar 1912) mit 7:5 6:3 besiegen, verlor jedoch 2:6 6:4 8:10 gegen Evgeni Ivanov (TV Ilmenau 1920). Da Evgeni Ivanov in seinem zweiten Match verletzungsbedingt aufgeben musste, konnte dieser nicht weiter in das Titelrennen eingreifen. Mario Kolbe wurde Gruppenerster und somit Thüringer Landesmeister der Herren 50. Andreas Röhrich gewann 6:3 6:4 gegen Torsten Zeh und wurde demnach vor dem Weimarer Zweiter.

Auch die Herren 55 spielten ihren Titelträger in einer Vierergruppe aus. Oliver Zoeger (TC 90 Gera) und Thomas Mückley (TC 1990 Apolda) gewannen beide ihre Matches gegen Gerd Wagner (USV Jena) und Axel Ullmann (Erfurter TC RW) überzeugend. Das entscheidende Match der beiden entwickelte sich zu einem wahren Krimi mit dem besseren Ende für Oliver Zoeger. Mit 2:6 7:6 12:10 sicherte er sich den Sieg und den Thüringer Landesmeistertitel der Herren 55. Gerd Wagner wurde Dritter.

Einmal mehr untermauerte Holger Schmitt (TC 90 Gera) seine Favoritenrolle in der Altersklasse Herren 60. Nach drei deutlichen Siegen im gut besetzten 16er Feld gewann er erneut die Thüringer Landesmeisterschaft seiner Altersklasse. Joachim Gärttner (TC 90 Gera) wurde Zweiter hatte jedoch beim 1:6 1:6 aus seiner Sicht im Finale nichts gegen Holger Schmitt entgegenzusetzen. Die dritten Plätze belegten Frank Neuse (Erfurter TC RW) und Frank Wolf (TC Erfurt 93). Die Nebenrunde gewann Wulf Danker (TC Erfurt 93) nach zwei Siegen im Match-Tiebreak über Ernst Liesenfeld (TC 1990 Apolda) und Michael Glock (TC RW Zeulenroda).

Die Herren 65 spielten in einer Fünfergruppe Titel und Platzierungen aus. Der Topgesetzte Erfurter Wolfgang Nitschke (Erfurter TC RW) gewann dabei seine Gruppenspiele ebenso deutlich und ungefährdet wie Uwe Werner (1. TC Saalfeld). Im Aufeinandertreffen der beiden Favoriten gewann Uwe Werner mit 6:0 5:7 10:2. Der Saalfelder wurde damit Thüringer Landesmeister. Wolfgang Nitschke gewann die Vize-Meisterschaft vor dem Dritten Roland Bockelmann (Erfurter TC RW) und Peter Glaitzar (TC Erfurt 93).

Fünf Doppelpaarungen meldeten sich für die einzige Doppelkonkurrenz der Thüringer Landesmeisterschaften in der Altersklasse Herren 30 an. Marco Lorenz gewann auch diesen Titel gemeinsam mit Marco Riedl (TV Am Saalebogen Rudolstadt). Im Finale besiegten die beiden Marc Kümmerling/ Sascha Mäder (TC Optimus Erfurt/ TC Weimar 1912) mit 6:4 6:3. Die dritten Plätze belegten Torsten Heiland/ Andreas Röhrich (TV Am Saalebogen Rudolstadt/ Erfurter TC RW) und Christian Wagner/ Torsten Zeh (beide TC Weimar 1912).

Der Thüringer Tennis-Verband dankt dem ausrichtenden Verein TC Apolda 1990 für die erneut hervorragende Ausrichtung der Landesmeisterschaften. Dank gilt insbesondere der routinierten Oberschiedsrichterin Cora Zöllner, den Turnierleiterinnen Nancy Stachelroth und Daniela Severin sowie allen ehrenamtlichen Helfer/innen.

TTV >

 Michel Hopp erneut Thüringer Tennis-Landesmeister | Stella Wiesemann gewinnt bei den Damen

Michel Hopp vom Erfurter TC Rot-Weiß war der überragende Spieler bei den diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften. Der 23 Jahre alte Erfurter dominierte eindeutig die Konkurrenz und holte zum siebten Mal in Serie den Titel auf Sand.  Michel, der durch zahlreiche Erfolge bei internationalen Turnieren derzeit auf Position 87 der deutschen Rangliste geklettert ist und in der Ostliga für den TC Ruhla 92 aufschlägt, setzte sich am Sonntag im Finale gegen seinen Ruhlaer Teamgefährten Jonathan Roth klar mit 6:1, 6:1 durch.

Durch 6:0, 6:0-Erfolge über Maddox Schrickel (TV Gräfinau-Angstedt) und Franz Kunde (Erfurter TC Rot-Weiß) sowie einen 6:1, 6:1-Sieg im Halbfinale gegen Paul Henkel (TC Ruhla 92) hatte Michel das Endspiel erreicht. Jonathan hatte durch Siege über Sascha Mäder (TC Weimar 1912/6:0, 6:0), Philip Lohner (USV Jena/6:1, 6:4), Michal Emanuel Cernak (TC Ruhla 92/6:0, 6:1) und im Halbfinale gegen Philipp Sikorski (TC Ruhla 92/6:0, 6:4) das Finale erreicht. Dritte wurden Paul Henkel und Philipp Sikorski.

Bei den Frauen holte Stella Wiesemann vom Regionalliga-Aufsteiger Erfurter TC Rot-Weiß den Titel. In einem gutklassischen Endspiel gewann die 20-jährige Erfurter Spitzenspielerin gegen ihre an Nummer zwei gesetzte Vereinsgefährtin Elisabeth Junge-Ilges mit 7:5, 4:6, 6:0. Stella war durch Siege über Rio List (Erfurter TC Rot-Weiß/6:1, 6:1), die für den Erfurter TC Rot-Weiß aufschlagende Apoldaerin Antonia Stachelroth (6:3, 6:0) sowie Christine Junge-Ilges (Erfurter TC Rot-Weiß/6:1, 6:3) ins Finale eingezogen. Elisabeth hatte durch 6:0, 6:0-Siege gegen Antonia Wolf (TC im TSV Zella-Mehlis) und Luise Reinhardt (TC Optimus Erfurt) sowie ein 6:3, 6:3 gegen Maria Reinmüller (Erfurter TC Rot-Weiß) das Endspiel erreicht.

Michel Hopp holte im Herren-Doppel seinen zweiten Titel. Mit seinem Weimarer Partner Mathias Triebe bezwangen sie im Finale das Erfurter Rot-Weiß-Duo Philipp Schildmacher/Vadim Novikau mit 6:1, 6:3. Dritte wurden Vater und Sohn Marco Lorenz/Fiete Lorenz vom Erfurter TC Rot-Weiß und die Ruhlaer Paul Henkel/Michal Emanuel Cernak.

Das Damen-Doppel gewannen Christine Junge-Ilges/Maria Reinmüller im Finale knapp gegen Stella Wiesemann/Lena Gölz (alle Erfurter TC Rot-Weiß) mit 4:6, 7:6, 10:3. Dritte wurden Annika Meisel/Antonia Stachelroth (Erfurter TC Rot-Weiß/TC 1990 Apolda) und Lara Heinrich/Rio List (Erfurter TC Rot-Weiß).

Die Siege in den Nebenrunden erkämpften Fiete Lorenz vom Erfurter TC Rot-Weiß durch ein 6:4, 7:5 gegen Sascha Mäder (TC Weimar 1912) sowie Mayra Buchholz vom TC Optimus Erfurt durch ein 6:3, 6:1 gegen Mandy Wengerodt (TC Blau-Weiß Eisenach).

TTV-Präsident Wulf Danker dankte bei der Siegerehrung allen Aktiven für die gezeigten Leistungen und die große Einsatzbereitschaft bei brütender Hitze. Er bedankte sich beim Organisationsteam des Erfurter TC Rot-Weiß um Präsident Dr. Torsten Meisel für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung der dreitägigen Meisterschaften. Vor allem die Qualität der Plätze fand gerade bei der Hitze viel Lob. Dank auch an das Team in der Gastronomie, das alle Wünsche erfüllen konnte. Sein Dank galt auch der guten umsichtigen Turnierleitung um Leon Lammel sowie den Oberschiedsrichtern Maxim Vorwerg und Konradin Suchlich.

Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

Ergebnisse Damen | Ergebnisse Herren

TTV >

 Daniel Vita gewinnt 5. Thüringer LK-Meisterschaft für LK 14-25

Daniel Vita vom TC Optimus Erfurt hat am Sonntag die gleichzeitig mit der Landesmeisterschaft der Damen und Herren ausgetragene 5. Thüringer LK-Meisterschaft für LK 14-25 gewonnen. Auf der Anlage des Erfurter TC Rot-Weiß setzte sich der mit der besten LK (14,1) gemeldete Daniel Vita im Finale gegen Philipp Rockstroh vom TC Weimar 1912 (14,2) mit 6:1, 6:3 durch. Zuvor hatte er im Halbfinale Lennard Rudolph vom TC BW Eisenach 1920 klar mit 6:0, 6:0 bezwungen. Philipp Rockstroh war durch einen 6:4, 6:1-Erfolg über Thomas Süße vom 1. TC Saalfeld ins Endspiel eingezogen.

Insgesamt hatten 12 Männer für das zweitägige Turnier gemeldet. Die Damen-Konkurrenz konnte auf Grund zu weniger Meldungen nicht ausgetragen werden.

Bericht: Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

Ergebnisse LK 14-25

TTV >

 Theo Möller und Antonia Wolf Landesmeister der U14

Theo Möller vom Erfurter TC Rot-Weiß und Antonia Wolf vom TC im TSV Zella-Mehlis haben am Sonntag die Titel bei den Thüringer Landesmeisterschaften der U14 gewonnen. Bei der gleichzeitig mit den Damen und Herren ausgetragenen Landesmeisterschaft auf der Anlage des Erfurter TC Rot-Weiß setzte sich Theo Möller im Finale gegen seinen Vereinsgefährten Tim Mückley mit 7:5 6:1 durch. Der an Nummer eins gesetzte Tim hatte zuvor Maxim Müller (Erfurter TC Rot-Weiß/6:1, 6:0), Til Süse (SG Saalfeld/Bad Blankenburg/6:0, 6:1) und im Halbfinale den Sondershäuser Simon Minalga (6:1, 6:2) bezwungen. Theo war durch Siege über Hannes Knechtel (TC Altenburg/6:0, 6:0), Filip Cernak (TC im TSV Zella-Mehlis/6:1, 6:2) und Raphael Konschak (TC Schwarz-Gelb Nordhausen/6:0, 6:0) ins Endspiel eingezogen. Simon und Raphael wurden Dritte. Die Nebenrunde der Jungen gewann Nils Herrmann (TC Mühlhausen) mit 6:0, 6:1 gegen Hannes Knechtel.

Antonia Wolf setzte sich nach Siegen gegen Eleni Kyriakidi (USV Jena/6:0, 6:0) und Cosima Burchardt (TC 1990 Apolda/6:1, 6:3) im Finale klar gegen Stella Florschütz (Erfurter TC Rot-Weiß) mit 6:0, 6:0 durch. Stella hatte durch einen kampflosen Erfolg über Glenda Fromboluti (TV “Am Saalebogen” Rudolstadt) und im Halbfinale über Marieke Hesse (USV Jena/6:3, 6:1) das Endspiel erreicht.

Im Jungen-Doppel holte Theo Möller seinen zweiten Titel. Gemeinsam mit Tim Mückley bezwang das Duo im Finale ihre Vereinsgefährten Maxim Müller/Joshua Wehlisch mit 6:0, 6:2. Dritte wurden Lorenz Lauer/ Raphael Konschak (TC Schwarz-Gelb Nordhausen) und Hannes Knechtel/Nils Herrmann (TC Altenburg/TC Mühlhausen).

Bericht: Knut-Michael Meisel (TTV-Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

Ergebnisse U14 weiblich | Ergebnisse U14 männlich

TTV >

 Thüringer Landesmeisterschaften 2022 | Ausschreibungen und Turnierinformationen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf diesem Wege noch einmal auf die Termine und Turnierinformationen der diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften aufmerksam machen.

Die Thüringer Landesmeisterschaften der U12, U14, U18, Damen und Herren sowie die 5. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25 und die 1. Thüringer Team-Challenge finden an folgenden Terminen statt:

Austragungsort: Erfurter Tennisclub Rot-Weiß e.V.

17.06. – 19.06.2022
Thüringer Landesmeisterschaften der Damen und Herren
Ausschreibung | Meldeschluss: 12.06.2022

17.06. – 19.06.2022
5. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25
Ausschreibung | Meldeschluss: 12.06.2022

18.06. – 19.06.2022
Thüringer Landesmeisterschaften der U14
Ausschreibung | Meldeschluss: 12.06.2022

Austragungsort: TC BW Eisenach 1920 e.V.

01.07. – 03.07.2022
1. Thüringer Team-Challenge
Ausschreibung | Meldeschluss: 26.06.2022

01.07. – 03.07.2022
Thüringer Landesmeisterschaften der U18
Ausschreibung | Meldeschluss: 26.06.2022

02.07. – 03.07.2022
Thüringer Landesmeisterschaften der U12
Ausschreibung | Meldeschluss: 26.06.2022

Austragungsort: TC 1990 Apolda e.V.

08.07. – 10.07.2022
Thüringer Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren
Ausschreibung | Meldeschluss: 03.07.2022

Alle Informationen zu einer der Meisterschaften finden Sie auf den jeweils verlinkten Turnierhomepages/Ausschreibungen.

Mit freundlichen Grüßen


TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Neue Kooperation zwischen dem Thüringer Tennis-Verband e.V. und ServusTV – Der Privatsender ist neuer „Offizieller Medienpartner des Thüringer Tennis-Verbandes e.V.”

Ziel der Partnerschaft ist es, die Fernsehpräsenz des Tennissports in Deutschland voranzutreiben und das bestehende Angebot an Tennisübertragungen von ServusTV bekannter zu machen. Denn in 2022 weitet der Privatsender sein Engagement in Deutschland weiter aus und sieht Tennis als wichtige Sportart für das eigene Programmportfolio. Mit den bett1open (WTA Berlin), The Weissenhof (ATP Stuttgart) und den Hamburg European Open (ATP/WTA Hamburg) werden in diesem Jahr drei Spitzenturniere in Deutschland live und exklusiv im Free-TV Bei ServusTV Deutschland und darüber hinaus im Stream bei „ServusTV On“ gezeigt. Der Tennis-Sommer bei ServusTV Deutschland startet am Juni mit der Übertragung des Stuttgarter Rasenturniers.

Wulf Danker, Präsident des Thüringer Tennis-Verbandes e.V.: „Wir blicken gespannt auf die Kooperation und versprechen uns viel von dieser Zusammenarbeit. ServusTV ist ein innovativer Partner mit einem umfassenden Tennisprogramm und Live-Angeboten. Eine hohe Präsenz von Tennis im Fernsehen und auf digitalen Plattformen ist wichtig, weil es die Bedeutung von Tennis im Sport- und Freizeitmarkt in Deutschland unterstreicht. Mit der Kooperation werden Sendehinweise über die Kommunikationskanäle der Landesverbände, dem Spielerportal mybigpoint und den DTB platziert. So werden die Fans über das ganze Jahr hinweg erreicht und über das Angebot informiert.
Die Leidenschaft für den Sport kann also zukünftig nicht nur auf dem Court ausgelebt werden und wir hoffen, dass auch Sie als Vereinsfunktionär die Informationen an ihre Mitglieder weiter verteilen werden.“

Die Zusammenarbeit, die über den Deutschen Tennis Bund (DTB) initiiert wurde, ist vorerst auf 2022 ausgelegt. „Mit der Partnerschaft setzen wir einen weiteren Meilenstein in der Tennisstrategie von ServusTV und freuen uns sehr, mit dem DTB und seinen Landesverbänden starke Partner an unserer Seite zu haben, die Tennis mit genauso viel Herzblut betreiben wie wir,“ kommentiert David Morgenbesser, Bereichsleiter Sportrechte und Distribution bei ServusTV.

Eine Partnerschaft, viele Profiteure

Die Kooperation zwischen dem Deutschen Tennis Bund, seiner 17 Landesverbände und ServusTV soll helfen die Bekanntheit und Markenpräsenz vom Sender in Tennisdeutschland zu stärken. Unter anderem werden ab sofort Tennisübertragungen von ServusTV auf den Kommunikationskanälen des DTB und seiner Landesverbände beworben. Davon profitieren nicht nur die beiden Partner, sondern ganz Tennisdeutschland. Denn Tennisfans bekommen vermehrt die Chance, ihren Lieblingssport wieder kostenlos im TV zu empfangen.

Gerne geben wir Ihnen noch ein paar ergänzende Infos über ServusTV:
ServusTV bietet ein 24-Stunden-Vollprogramm in höchster Qualität – Unterhaltung und aktuelle Themen auf höchstem Niveau: tägliche News aus Europas modernstem Nachrichtenstudio, eigenproduzierte Fiction-Formate und ein vielfältiges Angebot an herausragenden Spielfilmen, dazu preisgekrönte Dokumentationen und Premium-Sport mit der MotoGP, FIM Superbike, PENNY DEL und vielen weiteren Live-Events. Heimat, Natur und Wissen sind bei ServusTV genauso daheim wie Klassik, Literatur und Kabarett. Dank aufwendig recherchierter Reportagen und lebhafter Live-Talks zu aktuellen Themen aus Politik, Sport und Gesellschaft sind die ServusTV-Zuschauer immer am Puls der Zeit.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Mitgliedern viel Spaß mit ServusTV und natürlich viel Freude und Erfolg in der kommenden Sommersaison.

TTV >

 Thüringer Landesmeisterschaften 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie auf diesem Wege auf die Termine und Turnierinformationen der diesjährigen Thüringer Landesmeisterschaften aufmerksam machen. Die Thüringer Landesmeisterschaften der U12, U14, U18, Damen und Herren sowie die 5. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25 und die 1. Thüringer Team-Challenge finden an folgenden Terminen statt:

17.06. – 19.06.2022 Thüringer Landesmeisterschaften der Damen und Herren beim Erfurter Tennisclub Rot-Weiß e.V.
17.06. – 19.06.2022 5. Thüringer LK-Meisterschaften für LK 14-25 beim Erfurter Tennisclub Rot-Weiß e.V.
18.06. – 19.06.2022 Thüringer Landesmeisterschaften der U14 beim Erfurter Tennisclub Rot-Weiß e.V.

01.07. – 03.07.2022 1. Thüringer Team-Challenge beim TC BW Eisenach 1920 e.V.
01.07. – 03.07.2022 Thüringer Landesmeisterschaften der U18 beim TC BW Eisenach 1920 e.V.
02.07. – 03.07.2022 Thüringer Landesmeisterschaften der U12 beim TC BW Eisenach 1920 e.V.

08.07. – 10.07.2022 Thüringer Landesmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren beim TC 1990 Apolda e.V.

Alle Informationen zu einer der Meisterschaften finden Sie auf den jeweils verlinkten Turnierhomepages.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre TTV-Geschäftsstelle

TTV >

 Hallenlandesmeister der Senioren gekürt

Bei den diesjährigen Hallenlandesmeisterschaften der Senioren im Landesleistungszentrum des TTV in Weimar gab es am Wochenende leider nur eine personell geringe Beteiligung. So konnten wegen der geringen Meldezahlen von 38 Herren und leider keiner Dame die Titelträger nur in 5 Altersklassen von den in der Ausschreibung angebotenen 13 Konkurrenzen ermittelt werden.

Herren 30: Titelträger der Konkurrenz mit 12 Teilnehmern wurde Kevin Reeder. Der für den Erfurter TC Rot-Weiß spielende Kevin Reeder bezwang im Finale seinen Vereinsgefährten Franz Kunde mit 7:6, 6:4. Zuvor hatte er Marcus Knechtel vom TC Altenburg mit 6:1, 6:2 geschlagen und dann im Halbfinale Stefan Staskewitsch (TV Am Saalebogen Rudolstadt) mit 6:0, 6:0 deklassiert. Der an eins gesetzte Franz Kunde hatte Björn Habedank (TV Wundersleben/6:2, 6:1) geschlagen und sich im Halbfinale knapp gegen Armin Deitmaring vom USV Jena mit 2:6, 6:0, 10:8 durchgesetzt. Björn Habedank und Armin Deitmaring wurden Dritte. Sieger der Nebenrunde wurde Kim Hoffschmidt (USV Jena) mit 6:4, 2:6, 11:9 gegen Philipp Rockstroh (TC Weimar 1912).

v.l.n.r.: Nancy Stachelroth (Seniorenreferentin), Franz Kunde, Kevin Reeder, Cora Zöllner (Oberschiedsrichterin)

Herren 40: Der favorisierte Marco Lorenz vom Erfurter TC Rot-Weiß hat sich im Achterfeld durchgesetzt und den Titel geholt. Marco Lorenz bezwang im Finale Sascha Mäder (TC Weimar 1912) mit 6:4, 7:5, nachdem er zuvor Trevor Johnson (TC Weimar 1912/7:6, 6:3) und im Halbfinale Henry Rahn (TC Weimar 1912) knapp mit 2:6, 6:1, 10:8 geschlagen hatte. Sascha Mäder war durch Siege über Marc Kümmerling (TC Optimus Erfurt/6:2, 3:6, 10:7) und seinen Vereinsgefährten Karsten Graw (7:6, 6:3) ins Finale eingezogen. Henry Rahn und Karsten Graw wurden Dritte.

v.l.n.r.: Sascha Mäder, Marco Lorenz, Henry Rahn, Karsten Graw

Herren 50: Neuer Titelträger in einer Fünfergruppe „Jeder gegen Jeden“ wurde Oliver Zoeger vom TC Schmölln. Der Schmöllner gewann das entscheidende Match gegen Evgeni Ivanov (TC 1920 Ilmenau) mit  6:2, 6:3. Er gewann gegen Jörg Broschard (TC 90 Gera/6:2, 4:6, 10:8, Cristoph Görlitz (TC 90 Gera/6:2, 6:1) und Mathias Graf (Erfurter TC Rot-Weiß/6:0, 6:0) und blieb somit ungeschlagen. Zweiter wurde Evgeni Ivanov vor Jörg Broschard gegen den er 7:5, 6:3 gewann.

v.l.n.r.: Nancy Stachelroth (Seniorenreferentin), Evgeni Ivanov, Oliver Zoeger

Herren 60: Holger Schmitt vom TC 90 Gera war der überragende Spieler in einem Achterfeld. Im Finale setzte sich der Geraer Ostligaspieler mit 6:0, 6:1 gegen Frank Wolf vom TC Erfurt 93 durch. Im Halbfinale hatte Holger Schmitt seinen Vereinsgefährten Joachim Gärttner mit 6:0, 6:3 bezwungen. Frank Wolf war nach einem glatten 6:2, 6:1-Erfolg gegen den an Nummer zwei gestzten Matthias Roth (Erfurter TC Rot-Weiß) und dann im Halbfinale gegen Ramon Handro (TC 90 Gera/6:2, 6:4) ins Finale eingezogen. Sieger der Nebenrunde wurde Frank Neuse vom Erfurter TC Rot-Weiß durch ein 6:2, 7:6 gegen Ernst Liesenfeld (TC 1990 Apolda). 

v.l.n.r.: Cora Zöllner (Oberschiedsrichterin), Holger Schmitt, Frank Wolf, Nancy Stachelroth (Seniorenreferentin)

Herren 65: Im Fünferfeld „Jeder gegen Jeden“ setze sich ungeschlagen Wolfgang Nitschke vom Erfurter TC Rot-Weiß nach Siegen über Roland Bockelmann (Erfurter TC Rot-Weiß/1:0 Aufgabe Bockelmann), Peter Glaitzar vom TC Erfurt 93 (6:3, 6:4), Dietmar Klube (TC Schmücke Oberheldrungen/6:2, 6:2) und Frank Handmann (TC Optimus Erfurt/1:0 Aufgabe Handmann) durch. Roland Bockelmann wurde Zweiter vor Peter Glaitzar.

v.l.n.r.: Wolfgang Nitschke und Cora Zöllner (Oberschiedsrichterin)
v.l.n.r.: Roland Bockelmann und Cora Zöllner (Oberschiedsrichterin)

Der Thüringer Tennis-Verband gratuliert allen Gewinnern und Platzierten. Wir freuen uns auf spannende Auseinandersetzungen bei den Landesmeisterschaften der Sommersaison 2022. Unser Dank gilt der Oberschiedsrichterin Cora Zöllner für die reibungslose Durchführung.

Knut-Michael Meisel (Referent für Öffentlichkeitsarbeit)

TTV >

 Veröffentlichung der endgültigen Spielansetzungen für die Sommerpunktspielsaison 2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie informieren, dass die endgültigen Spielansetzungen für die Sommerpunktspielsaison 2022 veröffentlicht wurden und ab sofort unter ttv.liga.nu einsehbar sind.

Nach der Veröffentlichung der vorläufigen Spielansetzungen haben sich nur noch vereinzelt Änderungen zu den nun endgültig veröffentlichten Spielansetzungen ergeben.

Bei aufkommenden Fragen im Zusammenhang mit den endgültigen Spielansetzungen steht Ihnen die TTV-Geschäftsstelle als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Ihre TTV-Geschäftsstelle